© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Am 1. Februar 1908 eröffnete die Hansestadt Hamburg in Cuxhaven eine Hafenanlage für den Fischversand. Sie verfügte über ein 224 Meter langes Ladegleis. Hier wurden täglich 25 Kühlwaggons abgefertigt. Die Anlage wurde jedoch schnell zu klein, so das 1913 ein neuer Fischversandbahnhof gebaut wurde. Schon 1935 errichtete man einen größeren Fischbahnhof, der am 4. Februar 1935 in Betrieb ging. Die Laderampe erhielt zwei 150 Meter lange Gütergleise. Der alte Fischbahnhof wurde zu einer Herigssalzerei umgebaut. Bis zum Zweiten Weltkrieg verließen täglich vier Kühlzüge den Bahnhof. 1976 wurden die Gleisanlagen der Güterabfertigung und des Fischversandbahnhofs zusammengelegt. Ab 1980 ging die Transportleistung, bedingt durch die Fischkonserven, deutlich zurück. Der Bahnhof wurde später stillgelegt.
Cuxhaven Fischbahnhof Cuxhaven Fischbahnhof Z Bahnhof iel
Bilder Fischversandbahnhof
Bahnhof 1935
Luftaufnahme
Bahnhof 1935
nach oben  > nach oben  >